Vom Norden. Vom Wind. Vom Meer.

Ich bin kein Seemann, kein Fischer oder Lotse. Ich bin kein Segler und nicht einmal ein Angler. Der Ort in dem ich lebe, liegt nicht direkt an der Küste. Eine gute Stunde mit dem Auto, dann sehe ich das Meer. Wenn nicht gerade Ebbe herrscht. Und trotzdem. Ich fühle mich mit dem Meer verbunden. Mit dem Norden, dem Wind und dem Wasser. Es ist eine Liebe, die man kaum in Worte fassen kann. Und trotzdem. Ich versuche es. Hier. Auf diesen Seiten. Auf diesem Blog. Diesem Küstenblog. Moin. Herzlich Willkommen!  

Vielleicht fragst Du Dich, worum es hier geht. Warum es diesen Blog gibt. Und im Grunde genommen kann ich Dir diese Fragen natürlich beantworten. Aber vielleicht eine Sache vorweg. Eigentlich war alles anders geplant. Eigentlich sollte dieser Blog ganz anders aussehen. Und dann wurde es irgendwie ein Küstenblog, auf dem es um den Norden, den Wind und das Meer geht. Natürlich auch um den Sand. Am Strand. Unter unseren Füßen.

Norden? Wind? Meer? Küstenblog? Worum geht es eigentlich?

Hier geht es um den Norden, den Wind und das Meer. Hier geht es um Geschichten von der See. Um Urlaubstipps, Reiseempfehlungen, Strandlektüre und Abenteuer. Manchmal gibt es Piratengeschichten, manchmal Gedanken. Es gibt Fotostrecken und Videos. Aber immer mit Bezug zum Norden, zum Wind und zum Meer. Ein richtiger Küstenblog eben.

@zwischenzeiten

MENU

Back

Share to