Habt Ihr schon einen Plan für das Wochenende? Nein? Dann hätte ich da eventuell eine Idee. Ihr könntet natürlich Hochzeit feiern. So wie Alice und Jens, die ich an diesem Samstag fotografisch begleiten darf. Sollte Euch das für Eure Hochzeit zu kurzfristig sein und ihr seid nirgends eingeladen, dann könnt Ihr auch Richtung Greetsiel fahren. Dort startet nämlich in diesem Jahr der 17. EWE-Nordseelauf. Ein Lauf entlang der Nordseeküste und über die ostfriesischen Inseln. Alles unter dem Motto: „Mach nicht halt – lauf gegen Gewalt.“ Eine coole Sache, wie ich finde.

Manchmal frage ich mich: „Ist es weit, oder kann man mit dem Auto fahren.“ Das liegt wahrscheinlich daran, dass ich manchmal echt ne faule Sau bin. Oder das mein Schweinehund ein wirklich starkes Ego hat. Könnt Ihr Euch aussuchen. Allerdings würde es mir sicherlich guttun, etwas mehr Sport zu treiben. „Fett issa geworden“, haben sie gesagt. Egal. Es geht hier nicht um mich. Es geht um eine gute Sache. Das wollen wir mal nicht aus den Augen verlieren.

Der EWE-Nordseelauf startet, wie bereits erwähnt, diesen Samstag. Also morgen. Insgesamt läuft die Veranstaltung vom 09. Juni bis zum 16. Juni 2018. Insgesamt sieben Läufe entlang der Nordseeküste und über die ein oder andere ostfriesische Insel. Die Anmeldungen zum EWE-Nordseelauf ist allerdings schon abgelaufen, Nachmeldungen sind aber vor Ort, bei den einzelnen Etappen noch möglich.

Der EWE-Nordseelauf – Die Etappen

Der EWE-Nordseelauf hat sieben Etappen. Traditionell. Jedes Jahr findet er in anderen Küstenorten und auf anderen Inseln der niedersächsischen Nordsee statt. Einen Überblick über die Etappen findest Du natürlich hier:

1. Etappe: Krummhörn-Greetsiel

09. Juni 2018
Greetsiel. Ein kleines Dorf mit einem über 600 Jahre alten Krabbenkutterhafen und einer malerisch, historischen Häuserzeile. Hier findet man übrigens die größte Krabbenkutterflotte im Weser-Ems-Gebiet.

Start: 16:00 Uhr.
Startnummer Ausgabe / Nachmeldungen: 13:30 – 15:30 Uhr
Startplatz:  Vorplatz der Gesundheitsoase
Kosten (Nachmeldung): 22,00 Euro.
Siegerehrung: 18:30 Uhr

Länge der Strecke: 10,8 km

2. Etappe: Borkum,

10.Juni 2018
Wenn man mal durchatmen möchte, dann auf Borkum. Die mit 36 km² größte der ostfriesischen Inseln ist die 2 Etappe beim EWE-Nordseelauf. Hier herrscht, Dank des Golfstroms, auf dem Eiland das ganze Jahr Hochseeklime mit ganz angenehmen Temperaturen. Wind, Sonne und Meer bringen Euer Immunsystem auf Trab. Perfekte Bedingungen für einen netten Lauf am Strand.

Start: 14:30 Uhr.
Startnummer Ausgabe / Nachmeldungen: 12:00 – 13:30 Uhr
Startplatz:  Bürgermeister-Kieviet-Promenade
Kosten (Nachmeldung): 22,00 Euro.
Siegerehrung: 16:30 Uhr

Länge der Strecke: 10,9 km

Achtung Insel: Die Fähre für die Hinfahrt startet um 8:30 Uhr von Emden aus! Die Rückfahrzeiten sind 17:00 Uhr, 17,20 Uhr und 17:40 Uhr.

3. Etappe Norddeich

11. Juni 2018
Erholung & Entspannung. Zwei Worte, die man im Nordseeheilbad Norden-Norddeich sicherlich erwarten kann. Prickelnd feiner Sand unter den Füßen und den weiten Horizont im Blick, dazu ein frisch aufgebrühter Ostfriesentee sorgen dafür. Direkt am Meer gelegen, liegt der Stadtteil Norddeich. Und von hier aus startet die 3. Etappe vom EWE-Nordseelauf.

Start: 18:00 Uhr.
Startnummer Ausgabe / Nachmeldungen: 16:00 – 17:30 Uhr
Startplatz:  Haus des Gastes, Norddeich
Kosten (Nachmeldung): 22,00 Euro.
Siegerehrung: 20:30 Uhr

Länge der Strecke: 10,9 km

4. Etappe Baltrum

12. Juni 2018
Baltrum. 500 Einwohner. Die kleinste der ostfriesischen Inseln. Kurze Wege zum Strand. Und trotzdem große Erholung für Jung und Alt. Wer es also stressfrei und ruhig mag, der ist auf der Dornröschen-Insel genau richtig. Übrigens, große Einkaufscentren gibt es hier übrigens nicht. Autos auch nicht. Daher ist Laufen wahrscheinlich die beste Alternative. Wie passend.

Start: 13:00 Uhr.
Startnummer Ausgabe / Nachmeldungen: 11:00 – 12:30 Uhr
Startplatz:  Dorfplatz vor dem Rathaus
Kosten (Nachmeldung): 22,00 Euro.
Siegerehrung: 15:30 Uhr

Länge der Strecke: 7,5 km

Achtung Insel: Die Fähre für die Hinfahrt startet um 9:30 Uhr von Neßmersie aus! Die Rückfahrzeit ist 19:45 Uhr.

5. Etappe: Cuxhaven

14. Juni 2018
Schiffe. Häfen. Kilometerlange Strände. Ein Weltschifffahrtsweg und dem von der UNESCO ausgezeichneten Weltnaturerbe Wattenmeer. Das ist Cuxhaven. Eines der ältesten deutschen Seebäder mit über 200 jähriger Tradition. Außerdem gilt Cuxhaven als Trendsetter wenn es um die Beach-Turniere im Volleyball, Handball, Basketball und Fußball geht. Über 2.000 Events im Jahr findet man im Eventkalender des Ortes. Aber vergesst es, ich zähle die nicht alle auf.

Start: 18:30 Uhr.
Startnummer Ausgabe / Nachmeldungen: 16:00 – 17:30 Uhr
Startplatz:  VGH Stadion am Meer
Kosten (Nachmeldung): 22,00 Euro.
Siegerehrung: 21:00 Uhr

Länge der Strecke: 10 km

6. Etappe: Buttjadingen

15.Juni 2018
Man kennt das ja. Das Land ist flach und der Himmel weit. Das einzige, was irgendwie an ein Gebirge erinnern könnte, ist der Deich. Vielleicht die Dünen. Aber dafür bläst der Wind den Kopf hier, in Buttjadingen, so richtig frei. Sport, Spiel, Kultur, Gesundheit, Ruhe, Entspannung – hier wird einem alles geboten. Und am Freitag, wird hier halt richtig gelaufen. Entlang der Nordseeküste.

Start: 18:30 Uhr.
Startnummer Ausgabe / Nachmeldungen: 16:00 – 17:30 Uhr
Startplatz:  Nordsee-Lagune
Kosten (Nachmeldung): 22,00 Euro.
Siegerehrung: 20:30 Uhr

Länge der Strecke: 10,8 km

7. Etappe: Wurster Nordseeküste (Dorum)

16. Juni 2018
Nein. Es geht hier nicht um die Wurst. Vielleicht doch. Aber nicht, beim Namen. Der Name dieser Region stammt von den sogenannten Wurten oder auch Warften genannt. Erdanhäufungen aus jenen Zeiten, in denen es noch keine Deiche gab. In diesen Zeiten wurden die Höfe und Häuser auf den gerade erwähnten Wurten bzw. Warften erbaut. Noch heute findet man diese Hügel in der Landschaft wieder. Und der EWE-Nordseelauf wäre ja die perfekte Gelegenheit mal danach zu suchen.

Start: 16:00 Uhr.
Startnummer Ausgabe / Nachmeldungen: 13:30 – 15:30 Uhr
Startplatz:  Watt’n Bad
Kosten (Nachmeldung): 22,00 Euro.
Siegerehrung: 28:30 Uhr

Länge der Strecke: 10,1 km

Ja. Ich merk schon. Meine „Ausrede“ mit der Hochzeit am Samstag zieht natürlich nicht wirklich, da sich der EWE-Nordseelauf über mehrere Etappen an mehreren Tagen erstreckt. Allerdings wäre es wirklich ein Abenteuer, würde ich mitlaufen. Konditionell bin ich ziemlich am Ende. Das habe ich heute morgen gemerkt, als ich unseren Ältesten zum Kindergarten gebracht habe. Wir haben ein kleines Rennen gemacht und nach zehn Metern kamen die Sanitäter mit einem Sauerstoffzelt. Ich brauch wohl etwas Übung. Vielleicht im nächsten Jahr. Vielleicht.

Wie sieht es mit Euch aus? Seid Ihr dabei?

FOTO: Nordseelauf 2018 – Ralf Graner (Quelle: Die Nordsee GmbH – Keine Werbung)

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.